LEGO Friends 41127 Spielspaß im Freizeitpark

Das Bauset LEGO Friends 41127 Spielspaß im Freizeitpark zählt zu den kleinen Bausteine-Angeboten aus dem Hause LEGO. Mit gerade einmal 174 Steinen ist es recht schnell aufgebaut. Dafür hat es nur eine unverbindliche Preisempfehlung von 14,99 Euro. Auf diese Weise eignet sich das Bausteine-Set auch als Mitbringsel. Schließlich muss es ja nicht immer gleich das große Geschenk sein iwe zum Beispiel der LEGO Friends Freizeitpark.

lego friends 41127 Spielspaß im Freizeitpark
Lego Friends 41127 Spielspaß im Freizeitpark

 

Aufgrund der geringen Größe enthält das Paket nur eine Spielfigur, nämlich Mia, die in Sommerkleidung herkommt. Ein Freizeitpark macht ja auch im Sommer am meisten Spaß. Und wer schon einmal im Europapark, im Movie Park oder im Heide Park war, weiß wie viel Spaß Kinder in solchen Attraktionen haben. Außerdem sind in diesem Set Spielspaß im Freizeitpark 3 klassische Spiele dabei, wie Sie häufig in amerikanischen Parks vorkommen. Dabei gibt es einen Basketballkorb, einen tollen Schießstand mit 3 Zielen und zusätzlich das Spiel „Hau den Lukas“. Letzteres ist ja auch von der deutschen Kirmes sehr bekannt. Schließlich gibt es auch noch eine Eintrittskarte zum Vergnügungspark. Außerdem ist ein Basketball für den Basketballkorb und ein Hammer für das Spiel Hau den Lukas dabei.

41127 Spielspaß im Freizeitpark im Handel

Im Handel ist das Set für teilweise deutlich unter 15 Euro zu kaufen und deshalb auch ein ideales Mitbringsel für Mädchen ab 6 Jahren, theoretisch auch ab 4 Jahren (je nach Geschick des Kindes). Der Spielspaß im Freizeitpark ist auch eine ideale Ergänzung zum LEGO Friends 41130 Großer Jahrmarkt – Set (Link zu Amazon), das für 80 bis 100 Euro zu kaufen ist. Auch zu Ostern und anderen Gelegenheiten kann das LEGO Set 41127 die Herzen der Mädchen erobern. Bleibt abzuwarten, wie lange die Bausteine im Handel zu kaufen sind. Denn LEGO aktualisiert regelmäßig sein Angebot an Bau-Zusammenstellungen. Und so ist es sicherlich nur eine Frage der Zeit, bis Sammler den Preis in die Höhe treiben, wie das bei anderen Ausgaben der Reihe auch bereits zu beobachten ist.